Medi­ta­ti­on

1993 begann mei­ne Erfah­rungs­rei­se mit der Medi­ta­ti­on. Nach län­ge­rer Suche begeg­ne­te ich einer bud­dhis­ti­schen Maha­ya­na-Schu­le, die fast 20 Jah­re lang mei­ne Aus­übung präg­te (Man­tra­me­di­ta­ti­on) und in der ich mich sehr enga­gier­te. Tief inspi­riert von der Leh­re galt mein Enga­ge­ment der Unter­stüt­zung des Kul­tur- und Begeg­nungs­zen­trums in Deutsch­land, dem Stu­di­um und der redak­tio­nel­len Mit­ar­beit an der bud­dhis­ti­schen Zeit­schrift die­ser Lai­en­or­ga­ni­sa­ti­on.

Mit dem Beginn mei­ner Alex­an­der­tech­nik­aus­bil­dung im Febru­ar 2011 lös­te ich mich von die­ser Schu­le und ver­tief­te die Erfah­run­gen mit der Stil­le.

Schwei­ge­re­tre­ats und die Beschäf­ti­gung mit den mys­ti­schen Zwei­gen der gro­ßen Reli­gio­nen folg­ten und erwei­ter­ten mein spi­ri­tu­el­les Ver­ständ­nis. Zudem erlern­te ich eini­ge Tech­ni­ken der ener­ge­ti­schen Heil­ar­beit, wie Rei­ki, Matrix-2-Point, Cra­nio­sa­cra­le Bio­dy­na­mik, u.a.

Seit 2017 lei­te ich Medi­ta­ti­ons­kur­se.

Mei­ne Medi­ta­ti­ons­pra­xis ist geprägt von den ein­fa­chen Mit­teln der Alex­an­der­tech­nik, die ich ger­ne zur Unter­stüt­zung mit ein­brin­ge, von der Ver­bin­dung mit dem inne­ren Kör­per (Bodyscan; Eck­hart Tol­le) und den vie­len Leh­re­rin­nen und Leh­rern, die mich für Gewahrs­ein und Stil­le sen­si­bi­li­sier­ten.

Bei Inter­es­se an mei­nen Medi­ta­ti­ons­kur­sen kon­tak­tiert mich ger­ne HIER

Ab August 2020 könnt ihr täg­li­ch mit mir via Actio medi­tie­ren, einer neu­en App, auf der ihr online-Kur­se für Yoga, Fit­ness und Medi­ta­ti­on besu­chen könnt. Mehr dazu fin­det ihr ab August HIER.